Newsletter September 2017

   

logo news

logo 300Human Design Services

Newsletter September 2017

 
---
Wellbeing
---
 

Herbstnews von HD Services

„Zu viele Menschen denken an Sicherheit statt an Chancen. Sie scheinen vor dem Leben mehr Angst zu haben als vor dem Tod.“ James F. Byrnes

Den Schritt wagen – vom Wissen zum Leben

So unverzichtbar ein Grundreading oder ein Online Einstiegsreading auch ist: zuerst mal ist es eine theoretische Information, in der man sich erstaunlicherweise wiedererkennt. Aber es ist noch keine praktische Erfahrung in der Anwendung der vermittelten Information.

Um diese Kluft zwischen Wissen und Leben zu überwinden, wurde das Seminar „Living Design“ ins Leben gerufen und hat seither Tausende von Menschen in ihren ernsthaften Prozess hineinbegleitet.

Living Design“ ist aber nicht einfach ein standardisierter Kurs im Sinne eines unveränderlichen Massenprodukts. Jeder LD wird durch die Persönlichkeiten und speziellen Kenntnisse der Vortragenden zu einer einmaligen Erfahrung.

Wir freuen uns für diesen Herbst auf zwei ganz spezielle Angebote hinweisen zu können:

Vom 20. – 22. Oktober in Münster, NRW

Living Design mit Claudia und Heike

Sie schreiben über ihren Living Design:

„Auf Grundlage deiner Körpergrafik erhältst du einfache, praktisch anwendbare Schlüssel, die deiner wahren Natur entsprechen, dich unterstützen und dir deinen individuellen Lebens&Entscheidungsweg aufzeigen.

In praktischen Übungen in geschütztem Rahmen wirst du spüren, wer du wirklich bist und was dir und nur dir entspricht.

Indem wir alle Sinne mit einbeziehen bekommt auch die mentale Ebene etwas Konstruktives zu tun.

Mit viel Spaß und Lachen, erkennst du deinen Spirit.

Wir können dir versprechen, es gibt vieles zu ent-decken, zu er-fahren, was dich ausmacht, du wirst staunen und fühlen.

Neben der ganz grundsätzlichen Übermittlung der technischen, logischen Aspekte und Informationen, durch großartige, begleitende grafische Darstellungen, hast die auch Möglichkeit, zu erfahren, wie es sich anfühlt zum Beispiel “emotional definiert” oder “emotional offen” zu sein, zu “reagieren”, “eingeladen zu werden” oder zu “informieren”.“

Claudia (Mareia Dülberg) als 1/3er Projektorin hat im Laufe ihres Lebens eine Vielzahl von Methoden gründlich erlernt und praktisch angewendet. Seit dem Jahr 2000 in ihrem persönlichen Dekonditionierungsprozess hat sie ihr Weg schließlich auch dazu geführt, HD Analytikerin und Lehrerin zu werden. Sie ist ein Mensch mit sehr viel Lebenserfahrung, einem hohen Grad an Selfreflektion und einem sehr großen Herzen.

Heike (Schwarz-Schöber) 6/2er manifestierende Generatorin hat ihr Weg von der Landschaftsökologie über den Beruf der Krankenschwester (und oft genug Sterbebegleiterin) zum HD geführt. Seit 2007 in ihrem Dekonditionierungsprozess ist auch sie Analytikerin und Lehrerin. Tief mit dem Leben und dem Sterben verbunden ist sie eine authentische, kraft- und humorvolle Begleiterin auf dem Weg von der Krankheit der Homogenisierung zur Gesundung durch Eigenart.

Weitere Infos und Buchung:

 

Vom 3. – 5. November in Passau, Bayern

Living Design mit Hans Wagner

„..werden die neun Zentren und ihre Themen ausführlich und praxisorientiert dargestellt sowie die korrekte Funktionsweise jedes Zentrums im definierten und im offenen Zustand erläutert, auf den Begriff und den Vorgang der Konditionierung besonders eingegangen und Selbst und Nicht-Selbst verdeutlicht.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Erkennen der typischen Nichtselbstmuster, die Fallen, in den offenen Zentren. Dies führt zur Entdeckung, welche Sichtweisen, Inhalte und Vorstellungen bisher das eigene Leben dominiert und unsere Entscheidungen bestimmt haben. Beispiele dafür sind: das Leben immer absichern wollen, sich beweisen müssen oder immer nett und freundlich sein zu müssen, oder Glaubenssätze wie: Wo ein Wille, da ein Weg! Man muss doch Initiative zeigen!

Dabei werden wir nicht nur komplexe Nichtselbstmuster (mehrere offene Zentren verbinden sich mit ihren Themen und Forderungen) entschleiern, sondern auch durchschauen, welche Rolle der Verstand spielt: Er entwickelt eigene Vorstellungen über das ‚richtige' Leben und rechtfertigt und verharmlost auch das schädlichste Muster und versieht es mit einem Pseudonutzen.

Die praktische Arbeit mit den Charts der Teilnehmer ist ein Schwerpunkt in diesem Kurs, um die Themen durch die Erfahrungen der Teilnehmer spürbar und nachvollziehbar zu machen.“

Hans Wagner, Dipl. Psych. und psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis, hat eine beindruckende Anzahl anerkannter aber auch grenzüberschreitender Methoden erlernt und angewendet. Human Design wurde sozusagen seine späte Liebe auf den ersten Blick und bereichert ihn seitdem beruflich ebenso wie privat. Seine Unbestechlichkeit, seine enorme Erfahrung mit allen Formen menschlicher Probleme, ein klarer Vortrag und ein manchmal schelmischer Humor machen seine Kurse zu einem besonderen Erlebnis.

Weitere Infos und Buchung:

Mit herzlichen Grüßen und im Namen des Teams von HDServices

Peter Schöber

 
--
Homepage | Kontakt | Facebook
--